Digital Foto 3
Seitenübersicht
Seitenübersicht

Digital Foto 3 - Verfremdungen

Mail an Johannes Leckebusch
Mail an den Autor

 Diese Seite wurde erstmals am 30. 8. 1997 ins Netz gestellt. (C) aller Fotos by Johannes Leckebusch 
Haben Sie schon mal auf dem Mars fotografiert? Nein, ich meine nicht die Bilder von diesem Spielzeugrover - ich meine Bilder in einer virtuellen Welt. Wo, glauben Sie, habe ich das folgende Bild aufgenommen?

Nein, es war nicht auf dem Mars, es ist auch kein Vulkanausbruch - der Watzmann am Königssee ist doch ganz friedlich! Außer, man sieht ihn in so wilden Farben. Bearbeitet wurde das Originalbild mit Corel 7 Photopaint (wie auch alle anderen Bilder auf dieser Seite). Dabei wurden die Farbkurven verändert und einzelne Farben ersetzt. 


Das folgende Foto ist offensichtlich in den Farben verfälscht. Gras ist schließlich nicht ziegelrot, und wo stellt man schon so grell lackierte Bänke auf? 

In Wahrheit ist das Gras natürlich grün, und die Bänke sind blau.

Oder könnte es sein, daß die Bänke gelb sind?
 
Oder war das Rot des Grases das Rot der Bänke, die tatsächlich in dieser Farbe da standen? Wie will man das entscheiden - und was ist schon "Wirklichkeit"? Erreicht werden diese Effekte, indem man mit der "Pipette" eine Farbe, beispielsweise das ursprüngliche Orangerot der Bänke, aufnimmt und durch eine beliebige andere Farbe ersetzt - bei geeigneter Einstellung der "Bandbreite" werden dabei sogar alle Schattierungen im selben Farbton entsprechend umgesetzt, wodurch ein sehr realistischer Effekt entsteht.

Aber wenn nun doch schon alles egal ist, drehen wir doch einfach überhaupt an allen Farben - violette Bänke auf burgunderrotem Rasen - warum nicht. Ist doch hübsch, oder? Hier wurde der Farbkreis des ganzen Bildes gedreht - ohne sonstige Veränderungen des Originals. 


Da wird auch der Himmel über der Kirche in Schliersee lachsrot, und die Kirche ist vermutlich auch nicht himmelblau. Und diese ufogrüne Laterne mit dem despektierlichen Schild im Vordergrund - doch halt, deren Farben sind ausnahmsweise echt. Seltsame Kontrastphänomene! Die Bearbeitung dieses Bildes war komplizierter und bestand im Wesentlichen aus dem Ersetzen verschiedener Farben. Nur das Wiesengrün - das im opaken Laternenglas widerscheint - wurde belassen. 

Aber eigentlich wollte ich Ihnen ja nur künstlerische Verfremdungen einer digitalen Fotografie von einer "Lichtplastik" zeigen, an der ich zur Zeit arbeite. Dieses ist übrigens eines von zwei Bildern, die zur Zeit in der 44. Kunstausstellung in Bayrischzell zu sehen sind. 
Diese Zusammenstellung verschiedener Effekte zeigt links oben das Originalfoto. Oben Mitte das Negativ. Dabei werden Helligkeitswerte und Farben invertiert - wie bei einem Farbnegativ aus der Kamera (das allerdings bei heutigen Filmen eine gelbe "Maske" als Hintergrundfarbe enthält). Links unten wurden Farbkurven verändert, wodurch das ganze Bild wie in blaues Mondlicht getaucht erscheint. Mitte unten eine Farbveränderung des Negativs. Die beiden Darstellungen rechts sind "Solarisationen", die durch wildes Verbiegen der einzelnen RGB-Farbkurven entstehen, wodurch sich teilweise negative und positive Effekte überlagern. 

Fotoseite Digital2. Zurück zur Homepage