In Stereo aufgenommene "Schielbilder"

Die Bildtafeln sind inhaltlich gleich, aber in abnehmender Größe - wählen Sie eine Version, die gut auf Ihren Monitor passt.

Das Bild soll die Farbdominanz der Augen prüfen, bzw. die Fähigkeit, Mischfarben aus komplementär gefilterten Bildern zu bilden, die jeweils nur einem Auge angeboten werden. Das ist Voraussetzung für die Wahrnehmung farbiger Anaglyphenbilder.

Außerdem kann man damit die Sperrwirkung einer Filterbrille mit Rot-Türkis-Filter überprüfen - durch das Rotfilter sollte das blaugrüne Bild nahezu komplett schwarz erscheinen, und durch das Blaugrün-Filter das rote Bild nahezu komplett schwarz.


MonitortestbildNoProfileL.jpg
Anmerkung:Drei Stereobilder. Die Stereoinformation ist immer gleich (Schielmethode). Konzentrieren Sie sich zunächst auf das obere BIldpaar. Die farbigen Elemente sollten etwas vor der Bildebene schweben. Wie sehen nun die Farben im mittleren und unteren Bild aus?
Dateiname: MonitortestbildNoProfileL.jpg
MonitortestbildNoProfileLSm.jpg
Anmerkung:Drei Stereobilder. Die Stereoinformation ist immer gleich (Schielmethode). Konzentrieren Sie sich zunächst auf das obere BIldpaar. Die farbigen Elemente sollten etwas vor der Bildebene schweben. Wie sehen nun die Farben im mittleren und unteren Bild aus?
Dateiname: MonitortestbildNoProfileLSm.jpg
MonitortestbildNoProfileLSsm.jpg
Anmerkung:Drei Stereobilder. Die Stereoinformation ist immer gleich (Schielmethode). Konzentrieren Sie sich zunächst auf das obere BIldpaar. Die farbigen Elemente sollten etwas vor der Bildebene schweben. Wie sehen nun die Farben im mittleren und unteren Bild aus?
Dateiname: MonitortestbildNoProfileLSsm.jpg

  Übersicht